Drucken
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon facebook facebook icon print print icon squares squares icon

Geschmorte Rotwein-Schalotten, Linsen und fluffiges Selleriepüree

  • Autor: Lou
  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Zubereitungszeit: 25 Minuten
  • Total: 35 Minuten
  • Portionsgröße: 2 Portionen 1x
  • Kategorie: Vegetarisch
  • Land & Region: Deutschland
  • Diät: Vegetarisch

Beschreibung

Hallo Seelenschmeichler! Cremiges Selleriepüree, herzhaft-süßlich geschmorte Schalotten und nussige Linsen im Rotweinsößchen. Ob als Festtagsessen, an kalten Wintertagen oder einfach nur so, weil du in Gönnerlaune bist. Simpel in der Zubereitung, überschaubare Zutatenliste und herzerwärmend lecker! Ich würde mal sagen, Kabinettchen einschenken und an den Herd schwingen, oder?


Scale

Das brauchst du:

Für das Selleriepüree

  • 1 Kopf Sellerie, ca. 1 Kilo
  • 40 g Butter
  • Etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: ein Tütchen Knödelhilfe, z. B. von Haco (verhindert, dass das Selleriepüree oxidiert und infolgedessen braun wird)
  • 1 Bratschlauch, z. B. von Toppits

Für die geschmorten Schalotten

  • 200 ml Rotwein
  • 60 ml roter Portwein
  • 30 ml guter Balsamicoessig
  • 68 Schalotten, je nach Größe und Belieben
  • 20 g Butter
  • 1 Dose Linsen mit Flüssigkeit (400 g), z. B. von Bonduelle (das sind einfach die besten)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz, Pfeffer

So wird’s gemacht:

Den Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen. Den Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. Mit 1 EL neutralem Öl, z. B. Sonnenblumenöl, und einer guten Prise Salz in den Bratschlauch geben, an den Enden verschließen und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.

In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und längs halbieren. In einer ausreichend großen Pfanne 20 g Butter schmelzen lassen, die Schalotten dazugeben und für ca. 5 Minuten von allen Seiten gold-braun anbraten. Mit dem braunen Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Dann mit dem Rotwein, dem Portwein und dem Essig ablöschen, Lorbeerblatt und Thymian dazugeben und auf großer Flamme kontrolliert einkochen lassen – gerade so, dass eine sirupartige Soße entsteht. Hitze runter drehen, die Linsen mit der Flüssigkeit zu den Schalotten geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, untermengen und beiseitestellen.

Den Sellerie aus dem Ofen holen und den Bratschlauch vorsichtig öffnen – Duft einatmen 😉 – und den Sellerie mit 40 g Butter und der Knödelhilfe zu einer glatten Masse pürieren. Mit Salz, etwas frisch geriebener Muskatnuss und Pfeffer gut abschmecken.

Jetzt wird noch mal unser Schalotten-Linsen-Gedöns erwärmt. Das Selleriepüree auf warme Teller geben, die Linsen mit den Schalotten hübsch obendrauf drapieren. Riesling Kabinett einschenken und losschlemmen. Boah – ist das gut!


Gut zu wissen :

Ersetzt du die Butter durch Margarine, wird die ganze Nummer sogar vegan.

Keywords: Geschmorte Schalotten, Selleriepüree, Linsenragout

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen