Pet Nat, Humus und würziger Blumenkohlreis

 

Vor zwei Tagen habe ich auf Instagram ein Bild von einem Humus Teller gepostet. Darauf orientalisch angehauchter Blumenkohlreis und knusprige Cracker. Das gab’s bei mir in Verbindung mit einer fröhlichen Flasche Pet Nat. Gediegener Start in den Abend! Die Mehrheit von euch wollte das Rezept – Achtung, hier kommt’s!

Humus ist super simple in der Zubereitung und besteht lediglich aus Kichererbsen, Tahina, Meersalz, Zitronensaft, ein wenig Knoblauch und kaltem Wasser. Für den Blumenkohlreis nimmst du einfach frischen Blumenkohl und zerkleinerst ihn behutsam in einem Küchenhäcksler. Das Ganze wird dann mit Zwiebeln, Tomatenmark und Currypulver angeschwitzt. Et voilà – fertig ist der Hipster Hingucker. Schmeckt zudem phänomenal.

Aber jetzt mal zu Pet Nat. Was ist das? Um dir möglichst einfach und schnell zu erklären, was es mit Pet Nat auf sich hat, solltest du unbedingt zwei Begriffe kennen: Degorgieren und Dosage. Soviel vorab, heute geht es um Schaumwein.

 

Was heißt Degorgieren?

Degorgieren bedeutet nichts weiter als die Entfernung des Hefedepots nach Beendigung der Gärung in der Sektflasche. Durch die Lagerung der Flaschen auf den sogenannten Rüttelpulten, wandert die Hefe nach und nach in den Flaschenhals und setzt sich dort ab. Beim Degorgieren wird der Flaschenhals nach unten in ein Kältebad (-30 °C) getaucht, wodurch die Hefe gefriert und leicht entfernt werden kann. Da auf der Flasche ein ziemlich hoher Druck steht (5 – 7 Bar), schießt mit dem Öffnen nicht nur die Hefe, sondern auch Flüssigkeit bzw. Schaumwein heraus.

 

Was heißt Dosage (Versanddosage)?

Um diesen Füllverlust bzw. Flüssigkeitsverslust auszugleichen, wird dem Schaumwein die sogenannte Dosage zugefügt. Diese Dosage ist salopp ausgedrückt, nichts weiter als Likör. Dadurch wird der trockene, durch gegorene Schaumwein mit der gewünschten Süße versetzt. Dieser Likör wird auch Versanddosage oder Liqueur d´ Expedition genannt und bestimmt schlussendlich den Geschmack bzw. den Restzuckergehalt des Schaumweins (Brut Nature, Extra Brut, Brut etc.).

 

Wofür steht Petillant Naturel (natürlich prickelnd)?

Die Bezeichnung Petillant Naturel steht für Grundwein der während der Gärung, mitsamt seinen natürlichen Hefen, in eine Sektflasche gefüllt und mit einem Kronkorken verschlossen wird. Der Grundwein gärt weiter und entwickelt infolgedessen eine natürliche Kohlensäure.

Dieses alte und sehr einfache Herstellungsverfahren für Schaumwein heißt Méthode Rurale (Méthode Ancestral) und stammt aus Frankreich. Bei dieser Methode erfolgt nur eine Gärung und kein Dégorgement (entfernen des Hefesatzes). Eine Dosage ist nicht erlaubt, der Geschmack wird demnach nicht verändert. Das Ergebnis ist ein trüber, trockener und natürlich prickelnder Schaumwein.

Pet Nat kommt ohne Zusatz von Schwefel aus und wird ungesüßt vermarktet. Keine Zusätze, keine Reinzuchthefen – alles ohne Firlefanz. Das ist es was Winzer der Naturweinszene so faszinierend finden. Dabei ist das Verfahren Jahrhunderte von Jahren alt und steht für einfachen und ländlichen (rurale) Schaumwein. Man geht davon aus, dass so die ersten Versuche aussahen Schaumwein herzustellen. Erst später wurde das Prinzip der zweiten Gärung perfektioniert.

 

Empfehlenswerte Produzenten

→ Weingut am Stein, Pure & Naked

→ Weingut Brand

→ Hase & Fuchs

→ Weingut Barth, B NAT

 

Cremiger Humus, würziger Blumenkohlreis und animierend frische Blubberbrause. Ideal als Aperitif oder einfach den ganzen Abend lang …

 

 

Rezept für Humus und würzigen Blumenkohlreis

Für das Hummus
 250 g Kichererbsen aus der Dose
 2 EL Tahina (Sesampaste)
 150 ml kaltes Wasser
 Saft einer Zitrone
 Meersalz
 1 kleine Knoblauchzehe
Für den Blumenkohlreis
 1 EL Tomatenmark
 200 g Blumenkohl, geschreddert
 Fruchtiges Currypulver z.B. Mumbai Mild vom alten Gewürzamt
 Bestes Olivenöl
 Eine kleine Gemüsezwiebel, halbiert und in Ringe geschnitten
 Salz und Pfeffer
 Frisch gehackte Petersilie

1

Kichererbsen, Zitronensaft, Tahina und Knoblauch in einem Mixer pürieren.
Nach und nach das kalte Wasser hinzugeben. Die Masse sollte glatt und cremig sein.
Mit Salz und gegebenenfalls mit etwas Zucker abschmecken.

2

Die Zwiebeln in einer ausreichend großen Pfanne und in etwas Olivenöl goldbraun anschwitzen. Für mehr Würze kannst du zusätzlich Knoblauch hinzugeben. Das Tomatenmark und etwas Currypulver dazugeben und ganz kurz mit Schwitzen lassen. Den Blumenkohl unterdessen in einem Küchenhäcksler behutsam schreddern - vorsichtig, wir wollen keine Blumenkohl Pampe! Danach mit in die Pfanne geben und auf kleiner Flamme für ca. 5 - 10 Minuten ziehen lassen. Mit Peffer, Salz und ggf. noch etwas Currypulver gut abschmecken. Wichtig: das Tomatenmark zieht nach und gibt zusätzlich Salz ab. Currypulver nach Belieben und gewünschtem Schärfegrad. Am besten eignet sich ein fruchtiges Currypulver von sehr guter Qualität.

3

Den Humus auf einen Teller geben. Den Blumenkohlreis hübsch darauf geben und mit etwas Olivenöl und gehackter Petersilie garnieren.
Dazu passen Cracker, frisches Naan Brot oder Grillgemüse. Zum Aperitif oder Grillen - immer ein Hingucker.

Zutaten

Für das Hummus
 250 g Kichererbsen aus der Dose
 2 EL Tahina (Sesampaste)
 150 ml kaltes Wasser
 Saft einer Zitrone
 Meersalz
 1 kleine Knoblauchzehe
Für den Blumenkohlreis
 1 EL Tomatenmark
 200 g Blumenkohl, geschreddert
 Fruchtiges Currypulver z.B. Mumbai Mild vom alten Gewürzamt
 Bestes Olivenöl
 Eine kleine Gemüsezwiebel, halbiert und in Ringe geschnitten
 Salz und Pfeffer
 Frisch gehackte Petersilie

Schritt für Schritt

1

Kichererbsen, Zitronensaft, Tahina und Knoblauch in einem Mixer pürieren.
Nach und nach das kalte Wasser hinzugeben. Die Masse sollte glatt und cremig sein.
Mit Salz und gegebenenfalls mit etwas Zucker abschmecken.

2

Die Zwiebeln in einer ausreichend großen Pfanne und in etwas Olivenöl goldbraun anschwitzen. Für mehr Würze kannst du zusätzlich Knoblauch hinzugeben. Das Tomatenmark und etwas Currypulver dazugeben und ganz kurz mit Schwitzen lassen. Den Blumenkohl unterdessen in einem Küchenhäcksler behutsam schreddern - vorsichtig, wir wollen keine Blumenkohl Pampe! Danach mit in die Pfanne geben und auf kleiner Flamme für ca. 5 - 10 Minuten ziehen lassen. Mit Peffer, Salz und ggf. noch etwas Currypulver gut abschmecken. Wichtig: das Tomatenmark zieht nach und gibt zusätzlich Salz ab. Currypulver nach Belieben und gewünschtem Schärfegrad. Am besten eignet sich ein fruchtiges Currypulver von sehr guter Qualität.

3

Den Humus auf einen Teller geben. Den Blumenkohlreis hübsch darauf geben und mit etwas Olivenöl und gehackter Petersilie garnieren.
Dazu passen Cracker, frisches Naan Brot oder Grillgemüse. Zum Aperitif oder Grillen - immer ein Hingucker.

PET NAT, HUMMUS UND WÜRZIGER BLUMENKOHLREIS

 

Getrunken

Weingut Brand

2018 Pet Nat Rosé

Deutschland / Pfalz / Bockenheim

 

Auf den Geschmack gekommen? Ich wünsche dir ganz viel Genuss mit diesem Wine & Food Pairing.

#bringflavorhome

Grapes & Love

Deine Lou