PET NAT, HUMMUS UND WÜRZIGER BLUMENKOHLREIS

Für das Hummus
 250 g Kichererbsen aus der Dose
 2 EL Tahina (Sesampaste)
 150 ml kaltes Wasser
 Saft einer Zitrone
 Meersalz
 1 kleine Knoblauchzehe
Für den Blumenkohlreis
 1 EL Tomatenmark
 200 g Blumenkohl, geschreddert
 Fruchtiges Currypulver z.B. Mumbai Mild vom alten Gewürzamt
 Bestes Olivenöl
 Eine kleine Gemüsezwiebel, halbiert und in Ringe geschnitten
 Salz und Pfeffer
 Frisch gehackte Petersilie

1

Kichererbsen, Zitronensaft, Tahina und Knoblauch in einem Mixer pürieren.
Nach und nach das kalte Wasser hinzugeben. Die Masse sollte glatt und cremig sein.
Mit Salz und gegebenenfalls mit etwas Zucker abschmecken.

2

Die Zwiebeln in einer ausreichend großen Pfanne und in etwas Olivenöl goldbraun anschwitzen. Für mehr Würze kannst du zusätzlich Knoblauch hinzugeben. Das Tomatenmark und etwas Currypulver dazugeben und ganz kurz mit Schwitzen lassen. Den Blumenkohl unterdessen in einem Küchenhäcksler behutsam schreddern - vorsichtig, wir wollen keine Blumenkohl Pampe! Danach mit in die Pfanne geben und auf kleiner Flamme für ca. 5 - 10 Minuten ziehen lassen. Mit Peffer, Salz und ggf. noch etwas Currypulver gut abschmecken. Wichtig: das Tomatenmark zieht nach und gibt zusätzlich Salz ab. Currypulver nach Belieben und gewünschtem Schärfegrad. Am besten eignet sich ein fruchtiges Currypulver von sehr guter Qualität.

3

Den Humus auf einen Teller geben. Den Blumenkohlreis hübsch darauf geben und mit etwas Olivenöl und gehackter Petersilie garnieren.
Dazu passen Cracker, frisches Naan Brot oder Grillgemüse. Zum Aperitif oder Grillen - immer ein Hingucker.

Zutaten

Für das Hummus
 250 g Kichererbsen aus der Dose
 2 EL Tahina (Sesampaste)
 150 ml kaltes Wasser
 Saft einer Zitrone
 Meersalz
 1 kleine Knoblauchzehe
Für den Blumenkohlreis
 1 EL Tomatenmark
 200 g Blumenkohl, geschreddert
 Fruchtiges Currypulver z.B. Mumbai Mild vom alten Gewürzamt
 Bestes Olivenöl
 Eine kleine Gemüsezwiebel, halbiert und in Ringe geschnitten
 Salz und Pfeffer
 Frisch gehackte Petersilie

Schritt für Schritt

1

Kichererbsen, Zitronensaft, Tahina und Knoblauch in einem Mixer pürieren.
Nach und nach das kalte Wasser hinzugeben. Die Masse sollte glatt und cremig sein.
Mit Salz und gegebenenfalls mit etwas Zucker abschmecken.

2

Die Zwiebeln in einer ausreichend großen Pfanne und in etwas Olivenöl goldbraun anschwitzen. Für mehr Würze kannst du zusätzlich Knoblauch hinzugeben. Das Tomatenmark und etwas Currypulver dazugeben und ganz kurz mit Schwitzen lassen. Den Blumenkohl unterdessen in einem Küchenhäcksler behutsam schreddern - vorsichtig, wir wollen keine Blumenkohl Pampe! Danach mit in die Pfanne geben und auf kleiner Flamme für ca. 5 - 10 Minuten ziehen lassen. Mit Peffer, Salz und ggf. noch etwas Currypulver gut abschmecken. Wichtig: das Tomatenmark zieht nach und gibt zusätzlich Salz ab. Currypulver nach Belieben und gewünschtem Schärfegrad. Am besten eignet sich ein fruchtiges Currypulver von sehr guter Qualität.

3

Den Humus auf einen Teller geben. Den Blumenkohlreis hübsch darauf geben und mit etwas Olivenöl und gehackter Petersilie garnieren.
Dazu passen Cracker, frisches Naan Brot oder Grillgemüse. Zum Aperitif oder Grillen - immer ein Hingucker.

PET NAT, HUMMUS UND WÜRZIGER BLUMENKOHLREIS