Was ist Chenin Blanc? Alles Wissenswerte zur Rebsorte auf einen Blick!

Chenin Blanc, der auch oft als Steen in Südafrika und als Pineau in Frankreich bezeichnet wird, kommt ursprünglich von der Loire und ist dort die meistangebaute Weißweinsorte. Aus ihr entstehen völlig unterschätzte Weltklasse Weine, die sich unter Kennern immer größerer Beliebtheit erfreuen und die nach Meinung vieler, insbesondere im Süßweinbereich, dass bessere Preisleistungsverhältnis bieten. Aufgrund der stark ausgeprägten Säurestruktur gehört Chenin Blanc zweifelsfrei zu den facettenreichsten Rebsorten dieser Welt. Egal ob du gerne säurebetonte Weine, einfach nur spritzig frische, exotisch fruchtige oder gehaltvolle und cremige oder doch lieber Süßweine bevorzugst, mit Chenin Blanc liegt dir die Welt zu Füßen!

“I´d rather drink great COTEAUX DU LAYON than SAUTERNES any day, especially given the difference in price.“

Tim Atkin, Master of Wine

WARUM DU NOCH NIE ETWAS VON CHENIN BLANC GEHÖRT HAST

Das liegt zum einen daran, dass sich die Rebsorte gerne hinter Appellationen wie Vouvray, Quarts de Chaume, Bonnezeaux, Pineau de la Loire, Savennieres, Anjou Blanc oder Saumur Blanc versteckt und es dem Endverbraucher hierdurch unnötig schwer macht zu erkennen, wo Chenin Blanc drin ist. Zum anderen liegt es daran, dass 90 % der französischen Chenin Blanc Erzeugnisse nicht in den Export gehen, sondern in Frankreich konsumiert werden. Südafrika ist mit einer Anbaufläche von über 12.000 ha nach wie vor der größte Erzeuger von Chenin Blanc. Die besten südafrikanischen Exemplare bekommt man aber auch hier, bis auf wenige Ausnahmen, im Land selbst.

ANBAUGEBIETE

Man findet Chenin Blanc auf der ganzen Welt verteilt. Insbesondere in heißen Klimata, südlich des Äquators, macht man sich die Eigenschaften der Rebsorte zu nutzen und keltert selbst in sehr heißen Gebieten, immer noch Weine, die eine feine Säurestruktur aufweisen. Das Ergebnis sind weniger fette, marmeladige, sondern frische und spritzige Alltagsweine. Neben Frankreich, so verbindet auch Südafrika eine lange Tradition mit dieser Rebe. Früher war Chenin Blanc die meistangebauteste Rebsorte Südafrikas. Aus ihr entstanden jedoch nur einfache Tischweine, Verschnitte und Grunddestillate für Weinbrände. Heute hat sich das Blatt gewendet. Immer mehr Winzer setzen wieder auf Chenin Blanc. Vergessen ist der Wirbel um den südafrikanischen Sauvignon Blanc.

Die größten Bestände der Rebsorte findet man heute in Breedekloof, Olifants River, Paarl und Swartland. Durch die Pflanzung in den verschiedensten Klimata, wie beispielsweise in den kühleren Küstenabschnitten der Walker Bay und auf höher exponierten Lagen wie Cederberg oder Piekenierskloof, findet man eine ganze Bandbreite an verschiedenen Chenin Blancs.

GESCHMACKSPROFIL

Die Franzosen schätzen den Stil der Weine, die diese Rebsorte hervorbringt: pure Rasse, Mineralität, Ausdruck und ein Lagerpotenzial vom Feinsten. Der Deutsche hingegen, müsste um in den Genuss dieser Weine zu kommen, zu viel Zeit und Geduld aufbringen – denn französischer Chenin Blanc ist extrem säuregeladen, störrisch und oft nicht zu begreifen. Erst nach ein paar Jahren der Lagerung, zeigt er seinen wahren Charakter und macht richtig Laune.

Anders der südafrikanische Chenin Blanc. Er kann auf Abruf frisch und spritzig, exotisch fruchtig, elegant und mineralisch oder gehaltvoll und cremig – denn wo südafrikanischer Sauvignon Blanc aufhört, da gibt Chenin erst so richtig Gas! Chenin Blanc präsentiert sich im Glas oft sehr verhalten. Sollte es doch einmal ausladender werden, erinnern die Aromen zumeist an grüne Äpfel, Passionsfrucht, Ananas, Nüsse, Wolle, Wax und Honig. Unfassbar gut schmeckt Chenin Blanc zu weichen, cremigen Käsesorten aber natürlich genauso gut zu Fisch und Seafood.


was ist Chenin Blanc? Alles Wissenswerte auf einen Blick


War dieser Artikel hilfreich für dich? Ich freue mich über deinen Kommentar …

#bringflavorhome

Grapes & Love

Eure Lou

DEIN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.