Drucken
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon facebook facebook icon print print icon squares squares icon heart heart icon heart solid heart solid icon

Ziegenfrischkäse im Südtiroler Speckmantel g.g.A. an knackigem Feldsalat und Vinschgauer Brotchips

  • Autor: Louisa Maria Schmidt
  • Vorbereitungszeit: 10
  • Zubereitungszeit: 20
  • Total: 30
  • Portionsgröße: 2 1x
  • Land & Region: Italien, Südtirol

Beschreibung

Südtiroler Hüttengaudi für zuhause: Ziegenfrischkäse ummantelt von feinem Südtiroler Speck an pflückfrischem Feldsalat und knackig-würzigen Vinschgauer Brotchips.


Das brauchst du:

Scale

Für den Ziegenfrischkäse im Speckmantel

  • 4 Ziegenfrischkäsetaler
  • 34 TL Blütenhonig
  • 34 TL Rohrzucker
  • 8 Scheiben Südtiroler Speck g.g.A., dünn aufgeschnitten

Für das Salatdressing à la Lou

  •  1 Ei
  •  1 TL Senf
  •  500 ml Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl
  •  125 ml guter Balsamicoessig, z. B. Mazzetti
  •  170 ml Rinderfond oder frische Gemüsebrühe
  •  1 Knoblauchzehe, gepresst
  •  Salz, Pfeffer, Zucker

Außerdem

  • 1 Vinschgauer oder Dinkelbrötchen
  • Frischer Feldsalat, gewaschen und geputzt
  • Etwas Olivenöl und feines Meersalz
  • 1 Bunsenbrenner

So wird’s gemacht:

Für mein Dressing

Eier, Senf und den Knoblauch in einem Standmixer kräftig mixen. Langsam das Öl bei laufendem Motor hinzugeben. Danach langsam den Essig und die Brühe zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, ggf. mit Brühe schlanker machen. Dressing dickt über Nacht nach, vor dem Servieren also kräftig schütteln bzw. umrühren. Tipp: Mein Dressing hält sich verschlossen bis zu einer Woche im Kühlschrank.

Für die Ziegenfrischkäsetaler im Speckmantel

Die Oberfläche der Ziegenfrischkäsetaler – je nach Größe – mit ungefähr einem halben Teelöffel Blütenhonig bestreichen. Etwas Rohrzucker gleichmäßig darüber verteilen und die Taler mit einem Bunsenbrenner goldbraun karamellisieren. Kurz abkühlen lassen und einen Taler mit jeweils zwei Scheiben Südtiroler Speck stramm umwickeln.

Für die Vinschgauer Brotchips

Den Backofen auf 185° C Umluft vorheizen. Das Vinschgauer Brötchen mithilfe einer Brotschneidemaschine längs in 2 cm dünne Scheiben hobeln. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln und mit etwas feinem Meersalz würzen. Die Brotchips für ca. 10 Minuten goldbraun ausbacken.

Anrichten

Den Feldsalat mit dem Dressing anmachen, auf hübsche Teller geben, die Ziegenfrischkäsetaler an den Salat legen und mit den Brotchips garnieren. Sauvignon Blanc einschenken und zurücklehnen.


Tipp:

Für noch mehr Crunch und „Gaumen-Jodelahiti“ empfehle ich dir, die Ziegenfrischkäsetaler mit dem Speckmantel ringsherum goldbraun anzubraten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen