Warmer Tomatensalat mit Burrata

[drop_cap]Wenn du dieses Rezept nicht ausprobierst, dann bist du einfach selbst schuld. Dieser Tomatensalat mit Brot, auch als Panzanella bekannt, ist nicht nur eine absolute Wucht, sondern ist auch rucki, zucki zubereitet. Wir schieben die Tomaten zusammen mit dem Brot vom Vortag in den Ofen. Dann rösten wir alles für 10 Minuten mit Aromaten wie Thymian, Schalotten, Knoblauch und bestem Olivenöl. Und damit das italienische Lebensgefühl vervollständigt wird, gesellt sich zum intensiven Basilikumduft noch cremige Burrata. Die feine Säure der Tomaten geht mit unserem Kuhmilch-Gezupfe auf Kuschelkurs und startet direkt eine Dreiecksbeziehung mit unserem Wein der Stunde – dem Lagrein Kretzer! Dieses Luder.[/drop_cap]

Machen wir uns nichts vor, die guten, die wirklich schmackhaften Tomaten bleiben in Italien. Wir Deutschen kriegen etwas, was der Tomate optisch zum Verwechseln ähnlich sieht. Im Duft und im Geschmack haben diese runden Dinger aber nichts mit dem italienischen Äquivalent gemein. Aus diesem Grund nehmen wir keine Rispen- oder Ochsenherztomaten, sondern die kleinen aromatischen. Am besten eignen sich kleine Datterini, Kirsch- oder Traubentomaten.

Warmer Tomatensalat mit Burrata

Louisa Maria Schmidt
Nicht nur zum Dahinschmelzen lecker, sondern auch noch ein Hingucker und rucki, zucki in der Vor - und Zubereitung: aromatisch geschmorte Ofentomaten mit cremiger Burrata, krossen Brotwürfeln und reichlich Basilikum.
Vorbereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Küche Italien, Sizilien
Portionen 2 - 4

Zutaten
  

  • 250 g bunte Tomaten Kirsch- oder Traubentomaten
  • 1-2 Knoblauchzehen geschält und angedrückt
  • 1 Schalotte geputzt und in feine Ringe geschnitten
  • 1 kleines Büschel frischen Thymian
  • 1 TL braunen Rohrzucker
  • Gutes Olivenöl
  • Feines Meersalz und frischen Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Dinkelbrötchen vom Vortag in grobe Würfel geschnitten
  • 1 Burrata
  • 1 Handvoll frischer Basilikum
  • Saft und Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone

Anleitungen
 

  • Backofen auf 200° C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auskleiden, die Brotwürfel darauf geben und mit etwas Meersalz und einem Schuss Olivenöl vermengen. Die Tomaten in der Mitte quer halbieren und in eine ausreichend große Auflaufform geben. Olivenöl, Knoblauchzehen, Thymian und die Schalotte dazugeben. Mit Pfeffer aus der Mühle, feinem Meersalz, braunem Zucker, Zitronenzeste und mit dem Saft einer halben Zitrone würzen.
  • Beides (Brot und Tomaten) 10-15 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Das Brot sollte goldgelb sein, die Tomaten sichtlich geschmort, aber nicht matschig. Mein warmer Tomatensalat ist genial als kleine Vorspeise. Den Teller einfach in die Mitte des Tisches stellen, kleine Tellerchen dazu reichen und jeder nimmt und schnabuliert, wie er mag.
  • Die Tomaten und den ausgetretenen Saft in eine hübsche Servierschale geben, die Burrata grob in Stücke rupfen und direkt auf die heißen Tomaten geben. Mit den Brotwürfeln und reichlich Basilikum garnieren. Sofort servieren.

Notizen

Lagrein Kretzer vom Pfannenstielhof in Bozen. Lagrein ist eine Rotweinsorte und die älteste Südtirols. Jeder, der hier schon mal war, egal ob zum Wandern, Radeln, um die Seele baumeln zu lassen oder einfach, um sich der kulinarischen Vielfalt hinzugeben, hat zwangsläufig von dieser Rebsorte gehört – und sie im besten Falle auch probiert. Für mich gibt es nichts Schöneres als ein Speckbrettle und dazu ein kräftig, würziges Glas Lagrein. Das ist einfach der perfekte Match und mal wieder der beste Beweis dafür, dass regionale Weine und regionale Gerichte wie füreinander gemacht sind. Mit Lagrein Kretzer meint man den Roséwein, der aus der blauen Lagrein-Traube gekeltert wird. Roséweine aus Lagrein sind kräftig, würzig und, je nach Standort und Vinifikation, unglaublich mineralisch. Damit meine ich dieses leicht Salzige, das am Ende jeden Schluckes auf der Zunge tänzelt. Diese Eigenschaft ist wahnsinnig appetitanregend und genau das, was wir für unser Burrata-Tomaten-Gedöns brauchen. Wohl bekomm’s!
Keyword Rezepte mit Burrata, Tomatensalat, Vegetarischer Salat, Warmer Salat

#bringflavorhome

Grapes & Love

Deine Lou

 

#bringflavorhome

Grapes & Love

Deine Lou

Über die Autorin

Louisa Maria Schmidt (aka Lou) schreibt auf ihrem Blog über Wein und erklärt in Kurzvideos auf Instagram, auf was es bei Wein wirklich ankommt. In der Gastronomie groß geworden, studierte sie Internationale Weinwirtschaft an der Hochschule Geisenheim. Heute arbeitet sie als Wine Consultant und Content Creatorin für PR-Agenturen, Online- und Printmagazine sowie Weingüter.

Teile diesen Artikel:

WhatsApp
Facebook
Email

Durchsuche die Webseite

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen