Aktuell bin ich ein riesiger Fan von gegartem Gemüse aus dem Bratschlauch. Gestern habe ich mich an Roter Beete versucht. Geschmacklich 1A und eine super Arbeitserleichterung. Die Rote Beete habe ich einfach ungeschält, mit etwas Salz, Öl und einem Lorbeerblatt in den Schlauch gepackt, zugebunden und bei 165 ° Grad für 45 Minuten in den Ofen geschoben. Durch den Garprozess im Vakuum intensiviert sich das Aroma und die Rote Beete gewinnt an Geschmack.

Nachdem die Rote Beete ausgekühlt war, habe ich Sie und einen Apfel, hauchdünn aufgeschnitten, geschichtet und mit Traubenkernöl, Zitronensaft, Salz und Peffer abgeschmeckt. Getoppt wurde das Carpaccio mit Linsen. Wem das zu langweilig ist, kann das Gericht noch mit Schafskäse oder mit fein gehobeltem Fenchel toppen. Richtig, richtig lecker. Dazu passt saftiges Dinkelbrot mit Butter …. Hmmmmm!

Dazu gab´s einen noch viel leckerereeen (ich hasse dieses Wort :-D)  Weißburgunder vom Weingut Pfitscher. Die Pfitschers sind mit ihren Weinbergen im wunderschönen Südtirol beheimatet. Das Weingut liegt quasi gegenüber der uns all bekannten Südtiroler Weinstrasse, in Montan. Von der Vinothek des Weinguts aus, hat man einen grandiosen Panoramablick auf das Südtiroler Unterland. Unbedingt probieren – oder noch besser, vorbei fahren und die Weine vor Ort verkosten.


[cooked-recipe id=”1736″]


 

ROTE BEETE APFEL CARPACCIO, MANGOLD, LINSEN UND SÜDTIROLER WEIßBURGUNDER

 

ROTE BEETE APFEL CARPACCIO, MANGOLD, LINSEN UND SÜDTIROLER WEIßBURGUNDER

 

ROTE BEETE APFEL CARPACCIO, MANGOLD, LINSEN UND SÜDTIROLER WEIßBURGUNDER

 

MEINE WEINEMPFEHLUNG

Weingut Pfitscher

2017 Pinot Bianco Langefeld

Südtirol / Montan

 

MEIN TIPP

Wer´s kräftiger mag, peppt sich das Carpaccio mit Fenchel und Schafskäse auf!


Garen im Bratschlauch! Schon ausprobiert?