Tomaten-Carpaccio und karamellisierter Ziegenkäse

Wie im Urlaub! Heiße Tage und laue Sommerabende verlangen nach Leichtigkeit. Ich zeig dir heute, wie du in Windeseile und ohne großes Trara den Sommer auf deine Teller holst. Erfrischende Ochsenherztomate, gratinierter Ziegenfrischkäse, Pinienkerne und Thymian. Die Kombination ist unschlagbar und genau das, was man braucht, wenn die Sonne erbarmungslos von oben runterbrettert! Dazu ein gekühltes Glas Rotwein und schöner wird’s nimmer!

Rotwein? Im Sommer? Na sichi! Zu Gerichten auf Tomatenbasis passen am besten leichte Rotweine. Und weil du bei 37 Grad im Schatten bestimmt an alles denkst, aber sicherlich nicht an Rotwein, empfehle ich dir, den roten Zaubertrank einfach mal gekühlt zu trinken – bei diesen Temperaturen von mir aus direkt aus dem Kühlschrank. Rotwein wird in Deutschland sowieso viel zu warm getrunken! Und jetzt mal Hand aufs Urlauberherz – warst du schon mal in Spanien und hast einen Rotwein auf Zimmertemperatur vorgesetzt bekommen? Plädoyer abgeschlossen.  Nimm dir ein Beispiel an unseren Kollegen im Süden – wenn die es nicht drauf haben, wer dann?

Für mein Tomaten-Carpaccio habe ich mich für einen mittelschweren Montepulciano entschieden. Ein kühler Spanier, zum Beispiel ein Tempranillo aus dem Priorat oder ein Monastrell, funktionieren aber mindestens genauso gut! Auch unsere französischen Kollegen können bei diesem Schmankerl mit  Pinot Noir und Grenache punkten.

 

Rezept für mein Tomaten-Carpaccio mit karamellisiertem Ziegenkäse

Die Ochsenherztomaten schneiden wir mit Hilfe eines Sägemessers in dünne Scheiben. Gewürzt wird unser Tomaten-Gedöns mit frisch gezupftem Thymian (ohne Thymian ist das Geschmackserlebnis nur halb so geil), bestem Olivenöl, feinem Meersalz und frischem Pfeffer aus der Mühle. Für den nötigen Crunch sorgen die Pinienkerne und der karamellisierte Ziegenfrischkäse.

 

Drucken

Tomaten-Carpaccio und karamellisierter Ziegenkäse

  • Autor: Lou
  • Vorbereitungszeit: 5 Minuten
  • Zubereitungszeit: 5 Minuten
  • Total: 10 Minuten
  • Portionsgröße: 2 1x
  • Kategorie: Vegetarisch
  • Land & Region: Frankreich

Beschreibung

Ob als Vorspeise im Menü, als Hauptgang an heißen Sommertagen, als Beilage beim Grillabend oder einfach nur so für zwischendurch – superschnell, supereinfach und obendrein auch noch superlecker! Mal abgesehen davon sieht so ein Tomaten-Carpaccio auch noch rattenscharf aus und sorgt für ordentlich Applaus! Worauf wartest du noch?


Scale

Das brauchst du:

  • 2 große Ochsenherztomaten
  • 4 Ziegenfrischkäsetaler
  • Ein Büschel frischen Thymian
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 2 EL Honig
  • 2 EL braunen Zucker
  • Bestes Olivenöl
  • Feines Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

  • 1 Bunsenbrenner

So wird’s gemacht:

  1. Die Ochsenherztomaten schneidest du mit Hilfe eines Sägemessers oder einer Aufschnittmaschine in hauchdünne Scheiben und platzierst diese auf zwei Teller. Gewürzt wird das Carpaccio mit etwas Olivenöl, gezupften Thymianblättern, Meersalz und frischem Pfeffer aus der Mühle.
  2. Auf die Ziegenfrischkäsetaler gibst du etwas Honig und verstreichst diesen mit den Fingern gleichmäßig auf der Oberfläche. Danach gibst du etwas braunen Zucker direkt auf den Honig und gratinierst die Taler mit Hilfe eines Bunsenbrenners goldbraun. Genau so, dass du eine schöne dünne Karamellkruste erhältst.
  3. Gib jeweils zwei Ziegenkäsetaler auf ein Carpaccio. Kurz vor dem Servieren gibst du die Pinienkerne darüber – andernfalls saugen sie sich mit dem Saft der Tomaten auf und werden matschig. Ein Zweig extra Thymian fürs Auge und fertig ist das Ding! Dazu passt frisches Ciabatta oder Baguette.

Keywords: Carpaccio, Tomatencarpaccio, vegetarisches Carpaccio

 

Getrunken

Masciarelli Tenute Agricole

2017 Montepulciano D´Abruzzo

Italien / Abruzzen/ San Martino sulla Marrucina

 

 

Auf den Geschmack gekommen? Ich wünsche dir ganz viel Genuss mit diesem Wine & Food Pairing.

#bringflavorhome

Grapes & Love

Deine Lou