Du suchtest nach

Meine 10 Restaurant- und Weinguttipps entlang der Südtiroler Weinstraße

Die Südtiroler Weinstraße. Liebliche Dörfchen, malerisch gelegene Weinbergsterrassen, etliche Wein‑, Wander- und Radwege, Thermen, Berggondeln und ein Eldorado für Ski-Junkies und Bergsüchtige. Wenn ich an Südtirol denke und insbesondere an die Südtiroler Weinstraße – die schönste Weinstraße Italiens, wohlgemerkt –, dann kommt mir neben mediterran aussehenden Seen zwischen Palmen und Zypressen aber noch etwas ganz anderes in den Sinn: kulinarische Orgien. Und ja, bedingt durch meine Zeit in Südtirol bekommst du heute nicht unbedingt die „klassischsten“  Tipps von mir, sondern einen bunten Mix verschiedenster Einkehrmöglichkeiten, die alle ihren ganz besonderen Reiz haben und bei denen für wirklich jeden was dabei ist:

Mehr

Weinwege Württemberg: Weinwanderwege, Weingut – und Einkehrtipps!

„Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu erforschen, sondern darin, altes mit neuen Augen zu sehen!“ – wow, was für ein philosophisches Opening. Nein, aber jetzt mal ganz im Ernst. Vergangene Woche war ich zu Besuch im Weinanbaugebiet Württemberg. Zusammen mit dem Tourismusverband „Weinwege Württemberg“ durfte ich 2 von den insgesamt 8 Regionen besuchen: den Kraichgau-Stromberg, auch bekannt als das „Land der 1.000 Hügel“, und das Marbach-Bottwartal. Und was soll ich sagen? Marcel Proust, der Schöpfer dieses hochphilosophischen Zitats aus Zeile 1, hat verdammt noch mal recht. Mehr

Prosecco Frizzante und Prosecco Spumante: das ist der Unterschied!

Big News! Prosecco hat nichts mit Champagner & Co. zu tun – das soll er auch nicht! Bei Prosecco standen schon immer das Spritzig-Fruchtige und die Leichtigkeit des Seins im Vordergrund. Dolce Vita eben, und zwar zum Süffeln. Auch wenn Prosecco von den Sommelier-Snobs dieser Welt mitunter belächelt wird, hat der italienische Klassiker seine Daseinsberechtigung. Im heutigen Blogbeitrag klären wir ein für alle mal, was der Unterschied zwischen einem Prosecco Frizzante und einem Prosecco Spumante ist. Außerdem wo der italienische Sprudler herkommt und mit welchem Herstellungsverfahren er produziert wird.

Mehr

Wein aus der Schweiz – Weinanbaugebiete, Rebsorten & Probiertipps

Im Rahmen des von SWISS WINE organisierten Events „Am Puls der Ernte” durfte ich das Weinland Schweiz besuchen. Und was soll ich sagen – ich habe mich ein kleines bisschen in die Schweizer Weine, die einzigartigen Weinbergslagen, die Menschen und die Kulinarik verliebt. Was die Schweiz als Weinbauland so besonders macht, welche Weinanbauregionen und Rebsorten es in der Schweiz überhaupt gibt und welchen Wein die Schweizer selbst am liebsten trinken – darüber sprechen wir im heutigen Blogbeitrag.

Mehr

Montepulciano – 7 Fakten über den fruchtstarken Rotwein aus Italien!

Vergiss Primitivo, Merlot oder Nero d´Avola – Vorhang auf für Montepulciano. Der klassische Montepulciano d´Abruzzo war jahrelang – ach, was rede ich – Jahrzehnte ein nicht wegzudenkender Wein in der Gastronomie. Kaum verwunderlich, denn Montepulciano ist nicht nur ein erstklassiger Speisebegleiter, sondern mit seinem unverwechselbaren fruchtigen Charakter auch ein echter People-Pleaser. Ja, selbst Rotwein-Anfänger kommen bei dieser Rebsorte vollends auf ihre Kosten. Wo Montepulciano herkommt, was Montepulciano so besonders macht, welche Gerichte am besten zu diesem Wein passen und welche Weine ich für dich verkostet habe, das erfährst du im heutigen Blogbeitrag.

Mehr

Was ist Franciacorta? 5 Fakten über den Champagner Italiens!

Keine 70 Kilometer von der Modemetropole Mailand entfernt, erstreckt sich über knapp 3.000 Hektar Rebfläche eines der schönsten Weinanbaugebiete Italiens – die Franciacorta DOCG, traumhaft am idyllischen Lago d´Iseo gelegen. Fährt man von Südtirol kommend Richtung Gardasee, lässt man das Weinanbaugebiet und seine hervorragenden Schaumweine – ja manche behaupten sogar, den Champagner Italiens – einfach unbeachtet links liegen. Zumindest ging es mir immer so.

Mehr

Gefüllte Tomaten aus dem Ofen

Das Hervorragende an der Rebsortenvielfalt des Pay d´Oc IGP ist nicht nur, dass man den richtigen Wein für jeden Geschmack, sondern auch für jedes Gericht findet. Genau wie bei diesem Rezept. Und da zu tomatenbasierten Gerichten am besten leichte – mittelschwere Rotweine mit einer moderaten Säurestruktur passen, matchen wir zu den mit Quinoa gefüllten Tomaten einen sortenreinen Wein aus 100 % Pinot Noir Pays d’Oc IGP (aka Spätburgunder) von der Mittelmeerküste.

Mehr

Pays d´Oc IGP – Freiheit durch Rebsortenvielfalt

Die sonnenverwöhnte Küstenregion Languedoc-Roussillon, ganz im Süden Frankreichs, bietet ihren Besuchern nicht nur eine atemberaubende Vielzahl der unterschiedlichsten Landschaften, sondern ist auch Heimat des geschützten Herkunftsgebiets Pays d´Oc IGP. Dieses setzt sich aus den vier Départemants Gard, Hérault, Aude und Pyrénées zusammen und umfasst ca. 120.000 Hektar Rebfläche, die von 13.000 Winzern und ihren Familien bewirtschaftet werden. Damit ist das Pays d´Oc die größte IGP-Anbaufläche in ganz Frankreich. Die Weine, die aus diesem Gebiet stammen, werden unter Pays d´Oc IGP (ehemals „Vin de Pays d‘Oc“) vermarktet.

Mehr

4 Weinanbaugebiete Frankreichs, die du kennen musst!

Frankreich ist einer der Big Player auf dem internationalen Weinmarkt. Die Grande Nation umfasst ca. 807.000 Hektar Rebfläche, produziert jedes Jahr ca. 42 Millionen Hektoliter Wein und ist somit der zweitgrößte Weinproduzent weltweit. Zu den größten Weinanbaugebieten gehören Languedoc-Roussillon, Bordeaux, das Loiretal, das Rhonetal und die Champagne. So weit, so gut. Bevor ich dir jetzt aber weitere Zahlen an den Kopf knalle und dir meine allerliebsten Weinanbaugebiete Frankreichs und einige französische Weine (learning by drinking) vorstelle, gehen wir noch einmal kurz auf die Basics des französischen Weingesetzes ein:

Mehr

Salat von der Wassermelone mit gegrilltem Halloumi

Hallou-was? Halloumi ist ein Käse, der seinen Ursprung auf Zypern hat. Dort gilt er als Nationalgericht, wird aber tatsächlich im gesamten Mittelmeerraum wie z. B. in Griechenland und auch in der Türkei gefeiert. In der Regel wird er aus Schafs-, Ziegen- oder Kuhmilch oder aus einem Gemisch aus allen drei Milchsorten gewonnen. Mehr