Als ich 2017 in Vietnam gewesen bin, wurde uns nahezu bei jeder Gastfamilie Bananenpfannkuchen vorgesetzt. Auch in den vielen kleinen Restaurants und Cafés, überall gab es Ihn, den Pfannkuchen.

Kein Wunder! Er ist einfach in der Zubereitung, macht satt und ist obendrein auch noch soooo lecker. Die Vietnamesische Variante eines Pfannkuchenteigs besteht aus Kokosmilch (gewonnen aus Kokosmehl und Wasser) und Reismehl. Der Teig wird mit Kochbananen belegt und langsam auf Bananenblättern gegart. Zum Schluss wird er mit Agavendicksaft garniert und klassisch als Dessert oder zum Frühstück gereicht. Zurück in Deutschland, gab es in den darauffolgenden Wochen nur eins zum Frühstück: Bananenpfannkuchen! Kochbananen schmecken anders und auch Reismehl ist nicht jedermanns Sache. Aus diesem Grund habe ich mich hier für einen klassischen Grundteig entschieden.


 

Das brauchst du für ca. 10 Pfannkuchen
 50 g Butter
 300 ml Milch
 2 Eier
 30 g Zucker
 200 g Mehl
 Eine Prise Salz
 1 Tl Backpulver
 1 - 2 Bananen

1

Die Butter leicht erwärmen (Tipp: Mikrowelle). Alle Zutaten zu der Butter geben und mit Hilfe eines Handrührgeträts oder mit der Küchenmaschine vermengen.

2

Eine gut beschichtete Pfanne mit einem Teelöffel Sonnenblumenöl einfetten.
(ich nehme dafür immer ein Stück Küchenpapier).

Die Banane in dünne Scheiben schneiden. Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
Je nach gewünschter Dicke, eine Portion Teig in die Pfanne geben und sofort mit den Bananenscheiben belegen.

3

Pfannkuchen von beiden Seiten goldgelb backen.
Mit Ahornsirup oder Honig garnieren und heiß servieren.

Zutaten

Das brauchst du für ca. 10 Pfannkuchen
 50 g Butter
 300 ml Milch
 2 Eier
 30 g Zucker
 200 g Mehl
 Eine Prise Salz
 1 Tl Backpulver
 1 - 2 Bananen

Schritt für Schritt

1

Die Butter leicht erwärmen (Tipp: Mikrowelle). Alle Zutaten zu der Butter geben und mit Hilfe eines Handrührgeträts oder mit der Küchenmaschine vermengen.

2

Eine gut beschichtete Pfanne mit einem Teelöffel Sonnenblumenöl einfetten.
(ich nehme dafür immer ein Stück Küchenpapier).

Die Banane in dünne Scheiben schneiden. Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
Je nach gewünschter Dicke, eine Portion Teig in die Pfanne geben und sofort mit den Bananenscheiben belegen.

3

Pfannkuchen von beiden Seiten goldgelb backen.
Mit Ahornsirup oder Honig garnieren und heiß servieren.

Bananenpfannkuchen

 


MEIN TIPP

Den Pfannkuchen könnt Ihr mit fast jeder Frucht belegen. Wenn Ihr auf den Zucker verzichtet, lässt sich der Teig auch hervorragend herzhaft genießen. Beispielsweise mit Gemüse oder Schinken. Keine Butter im Haus? Einfach durch Öl ersetzen.

GUT ZU WISSEN

Der Teig hält sich ca. 3 Tage im Kühlschrank und dickt mit der Zeit nach. Einfach mit einem Schuss Milch oder Wasser verlängern.


Was ist dein Lieblingspfannkuchen? Ich freue mich deine Lieblinge.

Vietnam 2017.
Bananenpfannkuchen in der Zubereitung.