Artikel in Wine & Food Pairing

Welcher Wein passt zu Schafskäse?

Wein und Schafskäse – für mich eine der schwierigsten Kombinationen im Bereich Wein & Essen. Die Intensität des Schafskäses, die Salzigkeit und der cremige Geschmack verdrängen beim Wein jegliche Aromatik und können unangenehme Noten wie z. B. Bitterkeit verstärken. Weißweine von mittelkräftiger Struktur, mit Frucht und diesem gewissen Schmelz, ähnlich wie eine kuschelige Fleecedecke (ich bin nüchtern), und moderaten Alkoholgehalten (12,0 – 12,05 Volumenprozent) sind hier gefragter denn je! Das kann ein Silvaner, ein Grüner Veltliner oder wie hier ein unaufgeregter Grauburgunder sein.

Mehr

Blaufränkisch, Lammkoteletts und sommerlicher Couscous – Salat

Uhuuu! Du wirst diesen Couscous-Salat lieben – total erfrischend, gesund und lecker. 100 % Suchtfaktor. Ob solo, zum Grillabend oder wie hier als Beilage zu herrlich saftigen Lammkoteletts. Frisch gehackte Minze und gezupfter Dill machen diesen Salat so unwiderstehlich freaky-fresh! Und wenn schon da draußen kein Sommer ist, dann wenigstens auf unseren Tellern. Das Beste ist jedoch die Kürze der Zubereitungszeit! Maximal 15 Minuten und weitere 60 Sekunden, um den Blaufränkisch von Uwe Schiefer in die Gläser zu bringen. Rotwein zu Couscous?

Mehr

Grüner Veltliner, Kichererbsen – Zucchini Curry und schnelles Pfannenbrot

Ob Gartenfest mit langer Tafel, Lichtern und Lampions, Campingausflug, Festivalküche* oder Küchenparty – dieses geniale, einfache, superleckere und raffinierte Curry ROCKT! Dazu gesellt sich ein easy peasy Pfannenbrot, das aus nur zwei Hauptzutaten besteht – Mehl und Wasser. Das Brot ist nicht nur lecker zum Currysauce tunken, sondern macht auch mächtig was her. Brot aus zwei Zutaten? Du glaubst, das kann nicht schmecken? Pah – wart’s ab! Okay, zugegeben – ein Schuss Olivenöl und eine Prise Salz sind auch noch mit von der Partie.

Mehr

Müller-Thurgau, Spargelragout in Traubenkernöl Vinaigrette und Kalbstafelspitz

Ich habe echt keine Ahnung wo der Hype um Wein und Spargel herkommt. Denn im Grunde genommen kannst du hier wenig bis gar nichts falsch machen. Klar, weißer Spargel kann manchmal bitter schmecken. Bei ordentlich angebautem Spargel sollte dies aber nicht der Fall sein.Text here.

Erwischst du dennoch ein paar bittere Stangen, dann solltest du Folgendes wissen: treffen Säure (Wein) und Bitterstoff (Spargel) aufeinander, verstärken sich die Aromastoffe zusätzlich und das Ergebnis ist ein unharmonischer Gesamteindruck. In diesem Fall greifst du einfach auf einen Wein zurück, der von Natur aus weniger Säure mit sich bringt. Das können Rebsorten wie Auxerois, Muskateller, Müller-Thurgau oder Grüner Veltliner sein. Mehr

Lagrein Kretzer und schneller Tomatensalat aus dem Ofen

Wenn du dieses Rezept nicht ausprobierst, dann bist du einfach selbst schuld. Dieser Tomatensalat mit Brot, auch als Panzanella bekannt, ist nicht nur eine absolute Wucht, sondern ist auch rucki, zucki zubereitet. Wir schieben die Tomaten zusammen mit dem Brot vom Vortag in den Ofen. Dann rösten wir alles für 10 Minuten mit Aromaten wie Thymian, Schalotten, Knoblauch und bestem Olivenöl. Und damit das italienische Lebensgefühl vervollständigt wird, gesellt sich zum intensiven Basilikumduft noch cremige Burrata. Die feine Säure der Tomaten geht mit unserem Kuhmilch-Gezupfe auf Kuschelkurs und startet direkt eine Dreiecksbeziehung mit unserem Wein der Stunde – dem Lagrein Kretzer! Dieses Luder.

Mehr

Riesling, gebratener Romanasalat und Pico de Gallo

Heute gibt es ein schnelles Rezept auf die Hand. Perfekt für laue Frühlingsabende auf der Terrasse oder auf Balkonien – gebratener Salat mit Pico de Gallo. Pico de was? Pico de Gallo ist eine unglaublich leckere Gewürzsauce, die ich das erste mal in Mexiko probiert habe. Liebe auf den Ersten Biss! Leicht pikant, würzig und super erfrischend. Der absolute Hammer zu Steaks, Fisch vom Grill oder wie hier, zu gebratenem Salat. Knackiger Romanasalat, Röstaromen und diese frische Gewürzsauce harmonieren einfach perfekt. Probier das unbedingt aus! Du wirst begeistert sein.

Mehr

Pinot Gris und Frühlingskräutersüppchen mit Bärlauch

Dieses Frühlingscremesüppchen ist in Nullkommanichts zubereitet. Obendrein schmeckt es himmlisch und ist eine raffinierte Vorspeise für dein Ostermenü. Alles, was du hierfür benötigst, ist die Kräutermasse meiner Spargeltarte, Milch, Sahne und eine schmackhafte Gemüsebrühe. Wer es eine Spur würziger mag, mischt sich ganz einfach noch eine Handvoll Bärlauch unter die Kräutermasse.

Mehr

Rosé und Spargeltarte

Es wird Frühling! Die Vögel zwitschern bereits in den frühen Morgenstunden, die Bienen Summen, die Mittagssonne tänzelt warm auf unserer Haut und auch der erste Spargel wandert in die Gemüseregale. Der Winterschlaf ist vorbei, alles wirkt freundlicher, die Leute gelassener – Zeit für etwas Rosafarbenes, Zeit für etwas TRALALA in unseren Gläsern. Dazu eine ofenfrische Spargeltarte und dieses einmalige Frühlings – Feeling ist perfekt!

Mehr

Vermentino, Blumenkohl aus dem Ofen und Kapernsoße

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich liebe Blumenkohl. Am liebsten wie bei Oma mit ordentlich Béchamel und Kartöffelchen zum rein kneten – herrlich! Meine Variante ist eine Spur mediterraner und der perfekte Match zu einem knack – frische Vermentino. Zu meiner Béchamelsoße gesellt sich eine Handvoll Kapern, der Blumenkohl wird im Ofen geröstet und anschließend mit Petersilienbutter aufgemotzt. Schnell noch ein paar Babykartoffeln mit aufs Blech und in Nullkommanichts hast du ein super leckeres Gericht mit wenig Aufwand aber mit „Ohoo“-Effekt.

Mehr